Christlich Demokratische Union Deutschlands - Kreisverband Bonn  
www.cdu-bonn.de
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
Pressemeldung:
Gesundheitsstandort Bonn
Diskussionsveranstaltung mit Karl-Josef Laumann
26.04.2017
Am kommenden Freitag, den 28. April, von 10:00 bis 12:00 Uhr, diskutiert der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege, Staatssekretär Karl-Josef Laumann mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über den Gesundheitsstandort Bonn.
In Bonn gibt es rund 20 Krankenhäuser, Fachambulanzen und Tageskliniken sowie das Universitätsklinikum Bonn mit über 30 klinischen Abteilungen und 20 Forschungseinrichtungen und dem gerade eröffneten Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen. Bonn ist damit national wie international ein wichtiger Gesundheitsstandort mit rund 25.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den Kernbereichen des Gesundheitswesens und knapp 3000 Ärztinnen und Ärzten.
Freitag, 28. April, 10-12 Uhr, Haus Mondial, Fritz-Tillmann-Straße 9, 53113 Bonn

Newsletter der CDU-Ratsfraktion
Bürgerentscheid Kurfürstenbad knapp gescheitert – Die Vernunft hat gesiegt!
24.04.2017 | Klaus-Peter Gilles
Bild vergrößert
Der Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad ist beendet. Die Auszählung der abgegebenen Stimmen hat folgendes Ergebnis gebracht:

Mit NEIN haben gestimmt 51,64 % (50.072 Stimmen) , mit JA haben gestimmt 48,36 % (46.888 Stimmen)

Damit ist der Weg für die Umsetzung des Bäderkonzepts und der Bau eines neuen Schwimmbades im Wasserland frei!

Pressemeldung:
Es reicht! NRW sicherer machen!
Diskussionsrunde mit Peter Biesenbach MdL und Dr. Christos Katzidis
23.04.2017
Bild vergrößert
Auf Einladung des Arbeitskreises Innere Sicherheit der Bonner CDU und des Stadtbezirksverbandes Hardtberg diskutierten am 20. April Peter Biesenbach MdL, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zur Kölner Silvesternacht 2015 und Dr. Christos Katzidis, Landtagskandidat und sicherheitspolitischer Experte der Bonner CDU mit rund 30 Gästen in der Aula der Musikschule Hardtberg zu verschiedenen sicherheitsrelevanten Themen.

Im Mittelpunkt standen die Ereignisse der Silvesternacht 2015. Der Untersuchungsausschuss hatte kürzlich seinen Bericht im Landtag vorgestellt, der auf fast 1.400 Seiten viele Fehler zur Silvesternacht auflistet – besonders bei Kölner Polizei- und Ordnungsbehörden.

Pressemeldung:
Sicherheit im Alter
Prof. Dr. Günter Krings MdB, Prof. Dr. Ursula Lehr und Dr. Christos Katzidis diskutieren
20.04.2017
Bild vergrößert
Auf Einladung und Initiative der CDU und Senioren Union Bad Godesberg diskutierten am 19. April rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger im CBT-Wohnhaus Emmaus in Plitterdorf mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Günter Krings, der ehemaligen Bundesministerin Prof. Ursula Lehr und dem Bad Godesberger Landtagskandidaten Dr. Christos Katzidis über die Sicherheit im Alter.
Neben dem neuen Stadtbezirksvorsitzenden Christoph Jansen begrüßte auch die Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke die anwesenden Teilnehmer und hob in ihrer Ansprache ganz besonders die Leiterin im CBT-Wohnhaus Emmaus, Susanne Littfinski hervor. Sie leiste in Bonn gerade im Bereich des seniorengerechten Wohnens durch Initiativen hervorragende Arbeit. Die hohe Zahl der Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeige die Lebendigkeit des Wohnheims.
Vorab trafen sich Dr. Günter Krings und Prof. Ursula Lehr zu einem kurzen Interview.

Pressemeldung:
Datenschutz stellt Verlagswesen vor schwierige Aufgabe
Katzidis zu Besuch beim VNR Verlag
20.04.2017 | Christos Katzidis
Der CDU-Landtagskandidat für den Bonner Süden, Dr. Christos Katzidis traf sich mit dem Vorstand des VNR Verlags für die Deutsche Wirtschaft AG, Helmut Graf, um sich im Zeitalter des Internets einen unmittelbaren Eindruck von den Herausforderungen des Verlagswesens zu verschaffen. Helmut Graf und verschiedene Mitarbeiter informierten in einer ausführlichen Vorstellung über den Verlag und die aktuellen Herausforderungen auf dem Markt.
Der VNR Verlag ist ein Wirtschaftsfachverlag, bestehend aus sieben Fachverlagen, mit Sitz in Bonn-Pennenfeld. Der Verlagsgruppenumsatz lag 2016 bei rund 133 Millionen Euro (vorläufige Zahlen). Damit liegt die Verlagsgruppe laut Ranking Buchreport auf Platz neun der deutschen Fachverlage. Insgesamt beschäftigt die Verlagsgruppe rund 400 Mitarbeiter.

Pressemeldung:
Veranstaltungsvielfalt in Bonn – Fluch oder Segen?
Bürgergespräch zu Großveranstaltungen
19.04.2017
Die beiden Bonner Landtagskandidaten Guido Déus und Dr. Christos Katzidis werden am Dienstag, den 25. April, ab 17.00 Uhr, im Parkrestaurant Rheinaue mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Chancen und Probleme von Veranstaltungen in Bonn diskutieren.

Ob Rhein in Flammen, Klangwelle, Rheinkultur, Green Juice und Co. – es gab und gibt zahlreiche tolle Angebote für Bonn. Großveranstaltungen sind auf der einen Seite für viele Menschen eine Bereicherung, doch leiden auf der anderen Seite oftmals die Anwohner wie die Natur unter den Belastungen. Wo ist ein gesundes Mittelmaß oder können einzelne Bürgerinnen und Bürger alles stoppen? Brauchen wir eine neue gesetzliche Regelung, die das vielfältige Angebot an Veranstaltungen schützt? Welche Möglichkeiten hat die Stadt Bonn und wofür sollte sie sich wieder stärker einsetzen?

Newsletter der CDU-Ratsfraktion
CDU-Newsletter Nr. 383 am 18. April 2017
18.04.2017 | Klaus-Peter Gilles
Bild Dr. Claudia Lücking-Michel | MdB
Bild GuidoDéus
Bild Dr. Christos Katzidis
Heute:
20:00 Uhr:
Ortsverband Beuel-Nord
Bürgersprechstunde
Freitag, 28.04.2017:
10:00 Uhr:
Kreisverband Bonn
Karl-Josef Laumann zu Gast
10:00 Uhr:
Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA)
Karl-Josef Laumann zu Gast
16:00 Uhr:
AK Wirtschafts- und Finanzpolitik/Soziale Marktwirtschaft
Firmenbesichtung bei GKN Sinter Metals
16:00 Uhr:
Ortsverband Venusberg / Ippendorf
Infostand
Samstag, 29.04.2017:
Ortsverband Mehlem
Bürgersprechstunde
Ortsverband Mehlem
Bürgersprechstunde
09:00 Uhr:
Ortsverband Endenich
Infostand
Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner