Christlich Demokratische Union Deutschlands - Kreisverband Bonn  
http://www.cdu-bonn.de
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
AK Integration

CDU-Kreisverband Bonn
Leiterin

Oyun Ishdorj

eMail: info(at)cdu-bonn.de
Spamschutz:
Bitte ersetzen Sie "(at)" durch "@"!

Christdemokraten bei Integrationsratswahl erfolgreich
Bild vergrößert
Neben der Europawahl und der Kommunalwahl fand am 25. Mai auch die Wahl zum Integrationsrat der Stadt Bonn statt. Die Bonner CDU unterstützte hierbei eine Liste von christdemokratischen Migranten und schnitt bei der Wahl erfolgreich ab. Da diesem Gremium bisher wenig Aufmerksamkeit zukam, möchte die CDU im Folgenden den Integrationsrat und seine Aufgaben sowie unsere Forderungen für die Integrationspolitik in Bonn darstellen.

Der Integrationsrat
Als Vertretung der Migrantinnen und Migranten gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit ist es Aufgabe der Integrationsräte, das Zusammenleben erfolgreich zu gestalten und Teilhabe zu ermöglichen. Gewählt wird er von allen, die eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen oder die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten haben und am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sind. Zusätzlich muss man sich seit mindestens einem Jahr rechtmäßig in Deutschland aufhalten und seinen Hauptwohnsitz in Bonn haben.

Das Ergebnis
Bei dieser Wahl trat der Christdemokratische Freundeskreis für Integration (CFI) als CDU-nahe Liste an und konnte sich über ein gutes Ergebnis freuen. 1.485 Migrantinnen und Migranten gaben Ihre Stimme dem CFI, was einem Ergebnis von 12,67 % entspricht. Die Liste, die unter der Nummer 7 das erste Mal bei der Integrationsratswahl antrat, erzielte somit das viertbeste Ergebnis. Der CFI wird in Zukunft von Marina Fedorova und Oyun Ishdorj im Integrationsrat vertreten sein und durch CDU-Ratsmitglieder wieder verstärkt. Neben dem guten Ergebnis für den CFI ist auch die dramatisch gestiegene Wahlbeteiligung erfreulich. Mit 21,97% der Wahlberechtigten gaben fast dreimal so viele ihre Stimme ab, wie bei der vergangenen Wahl von 2009.

Besuch bei der Jüdischen Gemeinde Bonn
Dr. Claudia Lücking-Michel im Gespräch
Bild vergrößert Dr. Claudia Lücking-Michel im Gespräch
Der Arbeitskreis Integration und Stadtverordnete der CDU-Ratsfraktion trafen sich am 26. Februar 2013 zusammen mit der CDU-Bundestagskandidatin Dr. Claudia Lücking-Michel in der Jüdischen Gemeinde in Bonn und diskutierten über das Thema Integration in Bonn. Die ca. 30 Mitglieder der jüdischen Gemeinde applaudierten, als sie hörten, dass die CDU-Bundestagskandidatin in ihrer Studienzeit von 1984-1985 ein Jahr in Jerusalem gelebt hatte. Über das facettenreiche Zusammenleben von Christen, Juden und Moslems, das Leben zwischen Ultranationalen Israelis und Palästinensern in einer Stadt, die auf so vielfältige Art Schmelztiegel ist, wusste Lücking-Michel noch einiges zu berichten. Zusammen mit den Stadtverordneten Ingeborg Cziudaj, Klaus Großkurth, Monika Krämer-Breuer und Christiane Overmans sowie dem Bezirksverordneten Stephan Post diskutierten die anwesenden Gemeindemitglieder über kommunale Herausforderungen sowie Probleme der Gemeinde. Die Vorsitzende der Synagogengemeinde Bonn Dr. Margaret Traub freute sich über den Besuch der Christdemokraten. Die Zusammenarbeit der CDU mit der jüdischen Gemeinde hat bereits eine lange Tradition.
Integrationspolitischer Abend mit Serap Güler MdL
Bild vergrößert
Am 4. April begrüßten die beiden Leiter des AK Integration, Sarah Cziudaj und Jean Antar, die integrationspolitische Sprecherin der CDU -Landtagsfraktion, Serap Güler MdL, als Gast der Bonner CDU im Migrapolis in der Brüdergasse in Bonn.

Das Haus Migrapolis bietet einen medialen Raum, in dem Migrantinnen und Migranten sowie Deutsche unabhängig von ihrer sozialen und ethnischen Herkunft und ihrer Religion eine offene, tolerante und demokratische Gesellschaft entwickeln können und schafft ein Forum für Erwachsene und Jugendliche, in dem sie ihre Fragen und Probleme barrierefrei zur Diskussion stellen und sich zu Wort melden können. Die Ergebnisse werden in Projekten umgesetzt, die ein Miteinander fördern und das Zusammenleben in einer pluralistischen Gesellschaft gestalten.

Im Anschluss daran sprach Serap Güler MdL zum Thema „Kommunale Integrationszentren“. Die Diskussionsveranstaltung war mit über 30 interessierten Bürgern gut besucht. Unter ihnen waren auch die beiden Sozialexperten der Bonner CDU Ratsfraktion, die Stadtverordneten Ingeborg Cziudaj und Klaus Großkurth.

Seminar in der Jüdischen Gemeinde war ein voller Erfolg
Gemeindemitglieder und Vertreter des CDU AK Integration
Bild vergrößert Gemeindemitglieder und Vertreter des CDU AK Integration
Am 17. November veranstaltete der CDU Arbeitskreis Integration ein Seminar zum Thema „Demokratie und politische Parteien in Deutschland“ in der Jüdischen Gemeinde Bonn.
Internationales Begegnungsfest in der Rheinaue
Der CDU Arbeitskreis Integration besuchte am 4. September zusammen mit unserem Landtagsabgeordneten Benedikt Hauser das Internationales Begegnungsfest in der Rheinaue.
Treffen mit der Integrationsbeauftragten
Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn
Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn
Am 25 Juni 2010 war Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, zur Sitzung des AKs Integration eingeladen.

Die 12 Arbeitskreise der Bonner CDU sind eingesetzt durch den Kreisvorstand.

Alle Mitglieder sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Version 5.00 vom 10. Mai 2017 - © Andreas Niessner